20000 Meilen unter dem Meer sind ganz schön tief... Ähnlich tief in Bücherregalen oder Umzugskartons versunken liegen oft auch alte Klassiker, die man mal gelesen hat - oder irgendwann mal lesen wollte. Einmal in staubige Gefilde abgesoffen, wird es schwer, sie wieder zu bergen. Was soll's - Buch ist Buch. Zumindest von außen. Oder doch nicht?

Nein, natürlich nicht! Und der Gestalter Igor Udushlivy gibt dem Thema Buchgestaltung noch einen ganz neuen Anstrich: Er stattet Bücher mit einem poppigen Umschlag und einem dazu passenden Lesezeichen aus. Was sich naheliegend und einfach anhört, verleiht dem Buch eine zusätzliche Dimension. Man hat nicht mehr nur den üblichen "Papierklotz" in Händen. Nein, das Werk wird zum eigenständigen Objekt. Fast schon so, als ob man selbst in die Geschichte eingreifen könnte... "Periskop ausfahren!" Und wie so oft fragt man sich, warum bisher niemand auf solch eine Idee gekommen ist:



Zwölf Bücher hat Igor bisher mit seinem Konzept bedacht: Von Sherlock Holmes über Moby Dick und der kleine Prinz bis hin zu Alice im Wunderland, geht's kreuz und quer durch vielerlei Genres... Die Idee entstand spontan, der Eiffelturm war das herausragende Element. Im wahrsten Sinne des Wortes. Plakativ wirken die Schutzumschläge: Große Schrift, flächige Grafiken, viel Weißfläche, sehr edel. Eine gewollt schrubbelige Optik, die an Fehler im Druckwerk erinnert, gibt dem Auge zusätzlich Spielraum, um sich genauer mit den Motiven beschäftigen zu können. Komplett wird dann alles durch das jeweilige Lesezeichen. Passend zum Buch, passend zum Titelmotiv, ragt das Lesezeichen aus dem Buch heraus: Eine Wasserfontäne spritzt aus den Tiefen des seitenschweren Ozeans, ein Giraffenhals lugt aus dem Blätterwald hervor.



Sowohl die Hüllen alsauch die Lesezeichen könnten als einzelne Elemente genutzt werden, zusammen - und natürlich in Kombination mit dem jeweiligen Buch - ergeben sie ein ganz neues Leseerlebnis. Zudem bietet Igor Udushlivys Konzept auch eine ideale Gelegenheit, selbst aktiv zu werden und seine eingestaubten Schmöker ein wenig aufzupeppen und mit neuem Leben zu füllen... Wer nicht selbst kreativ werden will, kann auch auf die Veröffentlichung von Igors Buchumschlägen warten. Er plant eine Sammlung mit ca. 15 bis 20 Hüllen im Taschenbuch-Format.

Igor Udushlivy

Igor "Rogix" Udushlivy arbeitet in den Bereichen Grafik-Design, Animation und Illustration, hat sich aber auf die Gestaltung von Icons und Piktogrammen spezialisiert. Von 1996 bis 1999 studierte er am CRIC (Colegiul Republican de Informatică din Chişinău), Moldawien und von 2002 bis 2004 an der Staatlichen Universität "Ion Creangã" im Fachbereich Grafik-Design.

Seite teilen




Informationen zum Artikel


Artikel von Klaus Schlichter
© .designervolk | Bilder: Igor Udushlivy


Kommentare


Bisher wurde noch kein Kommentar hinterlassen.